In den KPN Läden werden Touch Videowalls als Verkausinstrument eingesetzt. KPN nutzt Touch-Video-Walls in den Filialen als Verkaufstool.

QYN ist ein full-Service-Digital Signage-Anbieter und arbeitet unter anderem für KPN. Sie bieten Bildschirmkommunikation im weitesten Sinne des Wortes, von A bis Z. Matthijs Buijs von QYN: „Wir bieten digitale Lösungen, die dem Außendienstmitarbeiter im Gespräch mit dem Kunden helfen, mal interaktiv, mal mit Narrowcasting.

Der Weg zu Prestop

Wir kannten Prestop bereits, also waren sie für uns eine logische Wahl. Unser Kunde KPN benötigte eine komplizierte Touch-Applikation. Deshalb haben wir das Fachwissen von Prestop als Schlüsselfigur hinzugezogen“, sagt Matthijs.

Die Aufgabenstellung

„KPN wollte ein interaktives Totem im Geschäft haben, also kamen wir auf die ursprüngliche Frage zurück, was Prestop für Lösungen dafür bietet. Letztendlich kamen wir nach Rücksprache zu einer 3 x 3 Meter großen Touch Videowall. Das ist prima Hand-in-Hand abgelaufen, dafür wertschätzen wir Prestop sehr.“

Die Lösung von Prestop.

QYN stellte die Touch Videowalls als interaktive Lösung bei KPN auf und lieferte einen „Proof of Concept“. Matthijs: „Dann könnten wir mit der Ausführung des Plans im Pilotgeschäft fortfahren.“

"Prestop ist eine angenehme Partei, die weiß, wovon sie spricht. Bei solchen Herausforderungen lernt man sich gegenseitig kennen."
-Matthijs Buijs - QYN

Prestop touch videowall voor KPN

KPN Touch-Video-Walls

In der Praxis.

Der Test im Pilotgeschäft verlief gut: „Die Hardware war gut und wir wussten, wo wir die Software optimieren mussten. Wir haben viel mit der Verfeinerung des Ganzen gespielt, zusammen mit dem Innenarchitekten. Auch Prestop trug dazu bei und konnte dank seiner Spezialisierung auf Maßanfertigungen die gewünschten Ergebnisse liefern. Gemeinsam sind wir zu der besten Interpretation gekommen. Die Einführungsversion wurde bereits 150 Mal im Land ausgeliefert. Die Geschäfte sind ein Erlebnis. Die Touch-Video-Wall – auch Smartwall genannt –  ist das Verkaufstool für die Mitarbeiter. Es findet eine Warteschlangenverwaltung statt, das Sortiment kann interaktiv bedient werden und die Bildschirme werden für das Narrowcasting verwendet. Die Video-Wall spielt eine zentrale Rolle.“

Buchen Sie jetzt

Interactive Live Stream

Sie sind im größten interaktiven Erlebniszentrum Europas immer willkommen, allerdings vorerst nur über Skype, Zoom oder Teamverbindung. Über mehr als 16 Webcams können Sie sich die Live-Demos der Moderatoren in sicherer Entfernung voneinander ansehen. Unsere Produktmanager streamen mit Ihnen von zu Hause aus und beantworten live alle Fragen zu den mehr als 60 interaktiven Lösungen. Lösungen, die während dieser Krise, aber natürlich auch unmittelbar danach eingesetzt werden können.

Sobald das Wetter es zulässt, sind Sie in unserem interaktiven Erlebniszentrum in Ekkersrijt 4611, Son en Breugel, willkommen.

 

Buchen Sie jetzt ein Interactive Live Stream