Schiphol verbessert die Informationsbereitstellung durch Self-Service-Informationspunkte.

Amsterdam Airport Schiphol setzt neue Kommunikationskanäle ein, um den Reisenden im Terminal noch besser zu unterstützen bei Fragen oder Problemen. Reisende können bereits 24 Stunden am Tag kommunizieren mit Schiphol über Telefon, E-Mail, Chat und durch Social Media wie WhatsApp, Facebook (Messenger), Twitter und Instagram.

Der Weg zu Prestop

Schiphol suchte nach einer interaktiven Lösung, die Teil seiner Omni-Channel-Strategie werden sollte. Es wurde bald klar, dass sie Self-Service-Informationspunkte wollten. 

In Prestop fanden sie einen Partner für das ganze Projekt, von der Beratung und dem Design, bis zur Erstellung und Installation der Infostele. 

Aufgabenstellung. 

Es ist wichtig, dass Reisende Fluginformationen über die Self-Service-Informationspunkte abrufen können. Zum Beispiel durch Scannen eines Flugtickets. Darüber hinaus ist es wichtig, dass ein Mitarbeiter von Schiphol über den Kiosk erreichbar ist.

Die Lösung von Prestop.

Prestop entwarf den Schiphol-Informationspunkt und um die organische Form zu realisieren, entschieden wir uns für einen Kiosk aus Stahl, der mit HI-MACS bedeckt ist. Prestop hat einen 32" PCAP-Touchscreen und andere Hardware wie einen Barcodescanner, ein Mikrofon, Fensterlautsprecher und eine Webcam hinter Glas eingebaut. Die webbasierte Software von Schiphol wird über SiteKiosk sicher auf dem Touchscreen angezeigt. Das Ergebnis: eine einzigartige Self-Service-Informationspunkte für Schiphol.

 

Jetzt sind da Self-Service-Informationspunkte hinzugefügt werden. Es gibt mehrere dieser Punkte über verschiedene Standorte im Terminal. An die Informationspunkte können die Reisenden ihre Fluginformationen nachschlagen, Grundrisse einsehen und häufig gestellte Fragen und Antworten anzeigen. Bei komplexen Fragen oder Problemen kann der Reisende mit einem Mitarbeiter kommunizieren per Videoanruf. Wenn nötig, kommt ein mobiler Assistent zu dem Reisenden um diesem vor Ort zu helfen.

Schiphol Self-Service-Kioske

Schiphol Self-Service-Kioske

Sehen Sie sich das Video über die Kioske an.

In der Praxis.

In den letzten Monaten hat Prestop die Self-Service-Informationspunkte installiert und die Hardware und Software mit der Option für Videoanrufe ausgiebig getestet. Im Monat Mai haben die meiste Nutzern die Self-Service-Informationspunkte benutzt um ihre Fluginformationen nachzuschlagen und die Grundrisse einzusehen.

Untersuchung unter den Nutzern haben gezeigt, dass mehr als 95% zufrieden ist mit den Self-Servicepunkte. 

Kundenbefragungen haben gezeigt, dass Reisenden es vorziehen digitaler zu sein, und unabhängig von ihrem Standort mit Schiphol über verschiedene Online-Kanäle kommunizieren zu können. Natürlich setzen Reisende auch die Möglichkeit des persönlichen Kontakts auf Preis.

Self-Service-Informationspunkte Schiphol Airport

Up in the Sky warf einen Blick darauf

Sehen Sie Sich das Video an.

Self-Service-Informationspunkte Schiphol Airport 360

360-Grad-Video von der SSU

Sehen Sie Sich das Video an.

Buchen Sie jetzt

Interactive Live Stream

Sie sind im größten interaktiven Erlebniszentrum Europas immer willkommen, allerdings vorerst nur über Skype, Zoom oder Teamverbindung. Über mehr als 16 Webcams können Sie sich die Live-Demos der Moderatoren in sicherer Entfernung voneinander ansehen. Unsere Produktmanager streamen mit Ihnen von zu Hause aus und beantworten live alle Fragen zu den mehr als 60 interaktiven Lösungen. Lösungen, die während dieser Krise, aber natürlich auch unmittelbar danach eingesetzt werden können.

Sobald das Wetter es zulässt, sind Sie in unserem interaktiven Erlebniszentrum in Ekkersrijt 4611, Son en Breugel, willkommen.

 

Buchen Sie jetzt ein Interactive Live Stream